Agrar-Experte ist auch Freund von Bienen

Agrar-Experte ist auch Freund von Bienen
VON ANDREAS KLAMM
Imker wählen Prof. Dr. Rudolf Aldag zum neuen Vorsitzenden /Vier Goldmedallien für Speyer
Speyer/Schifferstadt. Der Leiter der Landwirtschaftlichen Untersuchungs-und Forschungsanstalt (LUFA) Prof. Dr. Ru­dolf Aldag, wurde auf der Generalver­sammlung des Imkervereines Speyer 1863 e. V. im Schifferstadter Vereinshaus des Turnvereines einstimmig zum neuen Vor­sitzenden gewählt und als Obmann für Bienenprodukte in seinem Amt bestätigt.

Der Agrar-Experte war bisher als Obmann für Bienenprodukte und Bienenweide beim Verein engagiert und ist auch Honig-Obmann des rheinland-pfälzischen Imker-Bundesverbandes der unter anderem zu­ständig für Qualitätskontrollen im Honig­markt ist. Der LUFA-Chef ist seit drei Jahren Mitglied und Hobby-Imker des Vereines und hat selbst fünf Bienenvölker, mit denen er das süsse Naschwerk in Form von Blütenhonig produziert.
Der Institutsleiter löste den bisherigen Vorsitzenden Leo Sold ab, der aus privaten Gründen nicht mehr als Vorsitzender kan­didierte. Sold erhielt für seine Verdienste im Imkerverein die zweihöchste Deutsche Imkerbund-Auszeichung, die goldene Mehring-Medallie mit Urkunde.
Für 40-jährige Vereinszugehörigkeit wurden Lise­lotte Dietrich, für 50 Jahre der Präsident des rheinland-pfälzischen Imkerverban­des, Gerhard Deutschler und für 60 Jahre Franz Krämer geehrt.
Der Imkerverein hat 86 Mitglieder. 74 Mitglieder beschäftigen sich aktiv mit der Bienenzucht und Produktion von Honig. Zwei neue Mitglieder traten in den Imker­verein ein. Trotz schlechtem Wetter und massiven Befall durch die bösartige Faulbrut, erzielten Mitglieder des Vereines vier Gold-, vier Silber- und eine Bronzemedallie in Honig-Prämierungen, berichtete der Bienen-Sachverständige (BSV)-Obmann Bernd Frank, der ebenfalls wiedergewählt wurde.
Allerdings durfte ein Imker trotz Sporenfreiheit nicht aus dem inzwischen aufgehobenen Faulbrut-Sperrbezirk aus­wandern.
Im Verein gibt es 663 Bienenvölker. Im Winter besteht ein Volk aus bis zu 30 000 Bienen und im Sommer bis zu 80 000 Bie­nen, erklärte Kassierer und Imker Günther Ableiter.
Die Kassenprüfer lobten ihn und Sold für vorbildliche Arbeit und ein wirtschaftetes Plus in der Kasse, das dringend für Außen-Anbauarbeiten benötigt werde. Er und Sold hätten das Vereinsvermögen innerhalb von vier Jahren verdoppelt.
Zu den Highlights in 2000 zählten der Bauernmarkt und im Juli der Tag der deut­schen Imkerei. Dort weckten Bienen-Schauvölker grosses Interesse. Die Imker hoffen auf die Verlängerung ihres dieses Jahr auslaufenden Pachtvertrages zu glei­chen Konditionen mit der Gemeinde Dudenhofen. Der neue Vorsitzende und Ho­nig-Obmann Aldag referierte nach den Neuwahlen über die Honigproduktion.
In Rheinland-Pfalz werden 25 Kilogramm Honig pro Bienenvolk erzeugt.
Der neue Vorstand: 1. Vorsitzender, Prof. Dr. Rudolf Aldag, 2. Vorsitzen­der, Gustav Hirsch, Kassierer, Günther Ab­leiter, Protokollführer, Karlheinz Eichberger, 1. Besitzer, Leo Sold, 2. Beisitzer, Karl­heinz Kastei, 3. Beisitzer, Gerhard Deutschler, Kassenprüfer: Peter Gau­weiler, Franz Remmel, Karlheinz Hardt.
Erst-Veröffentlichung: Speyerer Tagespost
Zweit-Veröffentlichung: British Newsflash Magazine, August 2007

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.