ÖFFENTLICHE PETITION für Haftverschonung Michael Heise

ÖFFENTLICHE PETITION für Haftverschonung Michael Heise
DEUTSCHER BUNDESTAG
Sekretariat des Petitionsausschusses
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Tel.: (030) 227 35257
E-Mail: e-petitionen@bundestag.de
4. November 2007
PETITIONS-ANTRAG, e-petition in den ANLAGEN
Sehr geehrte Damen und Herren !
Durch eine erschütternde und ergreifende Berichterstattung beim Internet-Magazin http://www.alg2-hartz4.de sowie bei http://www.gfa-ludwigshafen.de und durch einen öffentlichen Brief wurde ich auf die schwierige Situation des 66jährigen, kranken und couragierten, Autors, Buchautors, Gründer des internationalen Schreibdienstes für die Menschenwürde, Per Aspera, Herausgeber des Magazin ‚Das Megaphon‘, Michael Heise, aus Speyer am Rhein aufmerksam.
Zudem wurden mir als Journalist und Herausgeber mehrerer internationaler Medien-Dienste PRESSEMELDUNGEN über die Situation des Menschenwürde-Aktivisten, Michael Heise, zugesandt.
Daher reiche ich in der ANLAGE einen ANTRAG auf eine öffentliche PETITION im Deutschen Bundestag mit der BITTE um Teilnahme anderer Menschen und Pedanten ein.
Die Begründung basisierend auf der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, proklamiert durch die Vereinten Nationen, 1948, New York, United States of America, (Vereinigte Staaten von Amerika) finden Sie in dem ANTRAG zur e-Petition.
Da der Autor, Herausgeber und Menschenwürde-Aktivist Michael Heise, 66 Jahre alt, krank ist und zudem seine Familie in Speyer am Rhein und in anderen Teilen von Deutschland lebt, ist aus der Sicht mehrerer Autoren und Autorinnen, bzw. mehrerer Journalisten und Journalistinnen eine ‚Fluchtgefahr‘ nicht erkennbar.
Daher wird heute ein Antrag auf Haftverschonung gestellt, insbesondere für die Zeit der Untersuchung und Ermittlungen der Ermittlungsbehörden bis zu einem ordentlichen und öffentlichen Gerichtsverfahren.
Mit freundlichem Gruss
Andreas Klamm, Journalist
Herausgeber und Gründer von
British Newsflash Magazine est. 1986, Leeds, England, West Yorkshire, United Kingdom
Gründer und Herausgeber der Medienprojekte ‚Regionalhilfe.de‘ und ‚Die Menschenrechts-Reporter‘
ANLAGEN:
Antrag der e-petition als WORD-Dokument
Antrag der e-petition als PDF-Dokument

Petition: Gemeinschaft von Journalisten und Autoren reicht Antrag auf Haftverschonung für Michael Heise ein

Petition: Gemeinschaft von Journalisten und Autoren reicht Antrag auf Haftverschonung für Michael Heise ein
Karlsruhe. (and). 4. November 2007. Eine Gemeinschaft von Autoren, Journalisten und Journalistinnen hat für den seit 14. Oktober 2007 in Untersuchungshaft befindlichen, kranken 66jährigen Michael Heise einen Antrag auf Haftverschonung bei Bundespräsident Horst Köhler, dem baden-württembergischen Justizminister und stellvertretenden Ministerpräsidenten Prof. Dr. Ulrich Goll MdL, dem Leitenden Oberstaatsanwalt Gunter Spitz der Staatsanwaltschaft in Karlsruhe und beim Vorsitzenden Richter am Landgericht Karlsruhe, Herrn Fischer eingereicht und im Internet veröffentlicht.

Der Menschenwürde-Aktivist, Buchautor und Gründer des internationalen Schreibdienstes für die Menschenrechte, Per Aspera, Michael Heise, befindet sich aus bislang nicht näher bekannten Gründen offenbar seit dem 14. September 2007 in der Justizvollzugsanstalt Karlsruhe in Untersuchungshaft.
Darüber berichtete bereits vergangene Woche das sozialkritische Internet-Magazin „http://www.alg2-hartz4.de“ und der Sozialaktivist Dirk Grund aus Ludwigshafen am Rhein ausführlich. Michael Heise schrieb einen langen und ausführlichen Brief aus der Justizvollzugsanstalt Karlsruhe und bittet die Öffentlichkeit um Hilfe.
Angaben des Magazines http://www.alg2-hartz4.de zufolge, setzt sich der 66jährige, kranke doch auch sehr couragierte Michael Heise seit Jahren für Menschen in Not, vor allem in Fragen von Menschenrechten und Menschenwürde mit einem internationalen Schreibdienst ein.
Das Magazin http://www.alg2-hartz4.de veröffentlichte ein ausführliches Schreiben und einen Hilfeappell von Michael Heise aus Speyer am Rhein in voller Länge mit der Bitte um Hilfeleistung.
Ausführliche Informationen dazu beim Internet-Magazin, http://www.alg2-hartz4.de bei http://118242.homepagemodules.de/t929f67…-in-U-Haft.html
Die öffentliche Petition im Internet und der Antrag für eine Haftverschonung des Menschenwürde-Aktivisten, Michael Heise, kann bei http://www.petitiononline.com/mh311/petition.html im Internet eingesehen und auch mitgezeichnet werden.
3mnewswire.org

ÖFFENLICHER BRIEF: PETITION UND ANTRAG AUF HAFTVERSCHONUNG für Menschenwürde-Aktivist Michael Heise aus Speyer am Rhein

http://www.petitiononline.com/mh311/petition.html
3. November 2007
ÖFFENLICHER BRIEF: PETITION UND ANTRAG AUF HAFTVERSCHONUNG für Menschenwürde-Aktivist Michael Heise aus Speyer am Rhein
Sehr geehrte Damen und Herren !
In einem erschütternden Schreiben aus der Untersuchungshaft in der Justizvollzugsanstalt Karlsruhe BITTET der Menschen-Würde Aktivist Michael Heise um Hilfe.
In vorbildlicher Weise haben sich besonders die Sozial-Aktivisten und Redakteure und Medien-Produzenten Petra Karl und Dirk Grund für den 66jährigen kranken und dennoch engagierten und couragierten Menschenwürde-Aktivisten Michael Heise, Herausgeber von „Das Megaphon“, Autor von neun Büchern, Familienvater und Ehemann eingesetzt und BITTEN darum mitzuwirken eine HAFTVERSCHONUNG für den kranken und engagierten Mann aus Speyer am Rhein zu erreichen.
Als Herausgeber und Journalist sehe ich es auch als meine Verpflichtung einem Kollegen – Autor und Herausgeber – in Not zu helfen mit den Mitteln, die ich zur Zeit sehe und kenne.
Daher habe ich eine öffentliche PETITION mit einem ANTRAG auf HAFTVERSCHONUNG geschrieben.
Leider fehlen mir die juristischen Fachkenntnisse, so dass ich mich überwiegend nur an die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen, New York 1948 orientieren kann und auf dieser Grundlage eine Petition und ANTRAG auf Haftverschonung schreiben konnte.
Mir ist leider noch nicht einmal genau bekannt wer für solche Anträge zuständig ist. Soweit ich weiss hat der Bundespräsident Horst Köhler die politische Macht Haftverschonungen oder Gnaden-Erlaesse zu bewilligen, natürlich könnte es auch der Justizminister von Baden-Württemberg, der Vorsitzende Richter oder der Staatsanwalt sein.
Da mir diese Informationen fehlen, habe ich sicherheitshalber an alle vier Personen geschrieben, damit einer dieser Personen die HAFTVERSCHONUNG für den Menschenwürde-Aktivist Michael Heise genehmigen kann, was meine Hoffnung ist.
DAHER BITTE ich Sie jetzt herzlichst einen recht kurzen TEXT gründlich zu lesen und wenn auch SIE eine PETITION und einen ANTRAG auf HAFTVERSCHONUNG für Michael Heise unterstützen wollen und können, diese ONLINE mitzuzeichnen.
Für Ihr Engagment im Sinne der Menschenwürde und der Menschenrechte DANKE ich allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen bereits im voraus herzlichst !
Meine Hoffnung ist, dass es in Deutschland noch gelingen kann für einen 66jährigen, armen, kranken und dennoch engagierten und hilfsbereiten Mann, den Menschenwürde-Aktivisten Michael Heise, eine einfache HAFTVERSCHONUNG zu erreichen.
WICHTIGER HINWEIS: BITTE in der Spalte „Commments“ den WOHNORT eintragen. Beim Erstellen der Petition habe ich versehentlich vergessen, die Spalte in „Wohnort“ umzubenennen !
Vielen Dank !
Die Petition ist abrufbar und kann gezeichnet werden bei: http://www.petitiononline.com/mh311/petition.html
Mit freundlichem Gruss
Andreas Klamm, Journalist, nurse RGN (Journalist, Gesundheits- & Krankenpfleger)
:: Herausgeber und Gründer von British Newsflash Magazine, est. 1986, Leeds, West Yorkshire, England, United Kingdom
:: Herausgeber und Gründer der Medien-Projekte „Regionalhilfe.de“ und „Die Menschenrechts-Reporter“,
Neuhofen (bei Ludwigshafen am Rhein), Deutschland